Gaskrise und Südstrom!

0
405

In Briefen an 18 EU-Staaten wies der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin auf eine mögliche Unterbrechung der Gaslieferungen an West-Europa durch die Ukraine-Krise und wegen unbezahlter Gasrechnungen in Höhe von 2,2 Miliarden Euro hin. Jeder hat noch die große Gas-Krise von 2009 in Erinnerung, als Russland wegen der großen Gas-Schulden der Ukraine die Lieferungen gestoppt hatte. Damals war auch Serbien dadurch betroffen, denn es gab nicht genug Gas für Haushalte und die Industrie. Danach ist das Projekt „Südstrom“ Priorität in der Energiepolitik Serbiens geworden, denn dies wird eine zusätzliche Erdgasstraße sein.

Dieser Tage wird nach Berichten der Medien in Brüssel erwägt, dass man im Rahmen der Sanktionen gegen Russland den Bau der Gaspipeline „Südstrom“, die durch sechs EU-Länder verlaufen soll, stoppt. Im Kommissariat für Energie der Europäischen Kommission hat man diese Information dementiert, jedoch hervorgehoben, dass der „Südstrom“ keine Priorität für die EU sei. Den Worten des zukünftigen Premiers Aleksandar Vučić zufolge ist der Südstrom sowohl für Serbien, als auch für die EU wichtig, und aus diesem Grund kann man erwarten, dass der Verstand siegen wird, denn es handelt sich um wirtschaftliche Interessen. Er unterstrich, dass Serbien alles tun werde, um seine nationalen Interessen zu schützen, aber es könne nicht alleine eine Entscheidung über dieses Projekt treffen, denn es habe internationalen Charakter.

Die Realisierung dieses Projekts wurde wegen der Verhandlungen zwischen EU und Russland über das Dritte Energiepaket schon teilweise verschoben, und man erwartet, dass die Verträge, welche Staaten für diese Gaspipeline schon geschlossen hatten, neu definiert und mit europäischen Standards harmonisiert werden müssen. Das bezieht sich sowohl auf die EU-Länder, als auch auf die EU-Kandidatenländer wie Serbien. Das Unternehmen Gazprom kündigte an, dass der Anfang der Bauarbeiten am Südstrom durch Serbien Mitte 2014 sein werde. Der Bau hat in Russland und Bulgarien schon begonnen und laut Plan sollten schon 2016 die ersten Gaslieferungen an die Verbraucher in Europa kommen.

Quelle: Voiceofserbia.org

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein