Geständnis: Neue Informationen im Mordfall Velibor Dunjic!

0
464

Im Mai 2014 schockierte der Mord am ehemaligen Anführer der Roter Stern Belgrad Fans Velibor Dunjic die serbische Welt. Als der 29-Jährige mit seiner 27-Jährigen Freundin Nina Šobota am 16. Mai die Belgrader Diskothek “Jimmys“ verließ, wurden beide Opfer eines mörderischen Angriffs, als sie in Dunjic’s Auto einsteigen wollten. Ein unbekannter Angreifer feuerte auf dem Parkplatz vor dem Belgrader Nachtclub, mehrere Schüsse auf Velibor Dunjic und seine Begleitung ab, worauf der Anführer der Roter Stern Fans schließlich sein Leben verlor. Seine Freundin Nina Šobota dagegen wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und überlebte. In der Zwischenzeit ermittelte die serbische Polizei, das der Hauptverdächtige für diesen Mord Vladimir Đurković ist, der sich seit dem Mordfall auf der Flucht befindet. Nun gab auch der DJ der in dieser Nacht im Belgrader Nachtclub aufgelegt hatte zu, das er den Hauptbeweis in der Mordnacht vernichtet hat. “Der Manager und einige Kollegen forderten von mir das ich die Aufnahmen der Überwachungskamera beseitige, doch dafür brauchte ich das Passwort. Anschließend demontierte ich das Aufnahmegerät“, sagte der 32-Jährige Marko G. auf der Belgrader Polizeistation. Auch der Sicherheitsmann des Nachtclubs Aleksandar Đ. hat aktiv mitgeholfen die Beweise zu vernichten. Er erzählte der Polizei das er aus Angst die Tatwaffe in den nahegelegenen Fluss geworfen hat. Beide selbsternannten Mittäter wurden in der Zwischenzeit wieder von der serbischen Polizei aus der Untersuchungshaft gelassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here