Griechenland: Keine EU und NATO für Mazedonien, bis der Name gewechselt wird!

0
4538

 

„Griechenland unterstützt die Integrität und Souveränität von Mazedonien, und wir möchten es in der Europäischen Union und der NATO sehen, aber vor der Mitgliedschaft muss das Problem mit dem Namen gelöst werden“, erklärte der griechische Außenminister Nikos Kotzias.

Bei einem Treffen mit seinem neuen mazedonischen Amtskollegen Nikola Dimitrov wiederholte er den Standpunkt, der seit dem NATO-Gipfel in Bukarest 2008 die offizielle Politik Griechenlands ist.

Der mazedonische Minister erklärte, Mazedonien werde seinen Teil tun, und man möchte nun in die Zukunft schauen. „Wir haben keine versteckten Pläne, wir möchten Freunde sein“, sagte er.

Außenminister Kotzias sagte, es sei gut, dass Mazedonien konkrete Schritte für die Verbesserung der Beziehungen unternimmt, dass aber nichts die Verhandlungen über den Namen des Landes ersetzen kann.

 

Quelle: Vesti Online

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein