Haradinaj hat die Resolution 1244 „ausgenutzt“?

0
2234

Die UNMIK führt an, dass Haradinaj im Dezember 2016 der INTERPOL eine Notiz der Kosovo-Behörden übergeben hat, in welcher verlangt wird, dass internationale Steckbriefe für 20 Bürger des Kosovo zurückgezogen werden.

Die UN-Mission hebt hervor, dass sie so zwischen Pristina und Interpol vermittelt hat, was im Einklang mit der UN-Resolution 1244 ist.

Dies sagte der Pressesprecher der UNMIK auf eine Anfrage der Nachrichtenagentur Tanjug darüber, wer die UNMIK befugt hat, die Steckbriefe Serbiens gegen Haradinaj in der Interpol zurückziehen zu lassen.

In der Erklärung heißt es, dass die UNMIK 2002 ein Memorandum über Verständnis mit der INTERPOL unterzeichnet hat.

Quelle: Vesti Online

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein