Heute Amtseinführung des neuen Patriarchen Porfirije

0
69
Porfirije bei der Weihung
Foto: Printscreen

Heute findet die Weihung des neuen Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche, Porfirije, statt.

Die Liturgie begann heute Morgen um 9 Uhr.

Mit der Weihung übernimmt Porfirije alle Rechte und Pflichten mit denen dieses höchste Kirchenamt verbunden ist.

Mit der Zeremonie verbunden ist auch die Übergabe der Amtsinsignien des Patriarchen, welche bisher stellvertretend in den Händen des Metropoliten von Dabro-Bosnien, Chrysostomus, lagen.

Porfirije wird im Anschluss auch eine Rede halten und somit den Gläubigen erklären, welchen Weg die Kirche in seiner Amtszeit einschlagen wird.

Wann eine Weihung im Patriarchat von Peć stattfinden wird, ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Die Tradition verlangt, dass auch dort, am historischen Sitz der Kirche, eine Weihung stattfinden soll.

Porfirije muss weiterhin die anderen autokephalen Kirchen über seine Ernennung informieren, um offiziell zum Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Gläubigen zu werden.

Sein voller Titel wird dann Erzbischof von Peć, Metropolit von Belgrad und Karlovac und Patriarch von Serbien lauten.

In einer ersten Erklärung gegenüber der Öffentlichkeit forderte der Porfirije die Gläubigen auf für ihn als neues Oberhaupt zu beten.

„Heute bitte ich alle Brüder und Schwestern, alle Kinder unserer St. Sava-Kirche und alle Menschen guten Willens auf der Welt für Gottes Segen beten und ihn um Vergebung für meine Geringfügigkeit zu bitten, auf dass wir gemeinsam dem eingeschlagenen Weg folgen, den unsere heiligen Vorfahren zum Himmelreich beschritten haben“, sagte der neue Patriarch.

Porfirije tritt somit die Nachfolge des verstorbenen Irinej an, welcher vor drei Monaten an Corona verstorben war.

Das neue Kirchenoberhaupt gilt gleichwohl als aufgeschlossen gegenüber der Ökumene und als theologisch hervorragend gebildet.

Seit seiner Ernennung zum Metropoliten von Zagreb und Ljubljana vor sieben Jahren hat er sich fortwährend für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Kroaten und Serben eingesetzt.

Wie denkt Ihr über die Wahl Porfirijes? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: politika.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here