Hooligans aus Split einigen sich mit der Staatsanwaltschaft!

0
1592
Fünf Hooligans aus Split, die für Krawalle während des Fußballspiels zwischen Roter Stern Belgrad und Partizan beschuldigt werden, haben mit der Staatsanwaltschaft Serbiens einen Einigung erreicht, wonach sie sich schuldig bekennen und Haftstrafen von vier bis sechs Monaten in Serbien büßen müssen.
Die Verteidigerin Maja Trkulja sagte, dass mit der Einigung vorgesehen wird, dass sie nach der Strafe aus Serbien abgeschoben werden sollten und ein Einreiseverbot auf fünf Jahre bekommen.
Der sechste Hooligan aus Split, Damir Tovarevic, hat die Einigung nicht unterzeichnet.
Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein