Immer mehr junge Leute haben schwere Coronaverläufe

0
60
Dr. Marija Zdravkovic leitet eine Covidklinik
Foto: Tanjug

In Serbien steigen wieder die Infektionszahlen. Das bekommen vor allem die Coronakliniken zu spüren. Im Coronakrankenhaus des Belgrader Stadtteils Bežanijska kosa liegt die Auslastung inzwischen bereits wieder bei 90 Prozent.

Die Direktorin des Krankenhauses, Frau Dr. Marija Zdravković, macht sich nach dem Sommer wieder Sorgen um die Zukunft.

Gestern hatten wir viele Entlassungen, 43 Personen. Ich muss dazu sagen, dass es gestern mehr Entlassungen gab, so dass wir mehr neue Patienten aufnehmen konnten. Was uns aber am meisten beunruhigt ist, dass es sich hauptsächlich um junge ungeimpfte Leute handelt.

Sie haben teils extrem schwierige Krankheitsbilder. Wir kämpfen jetzt gegen etwas, das man hätte vermeiden können. Denn wir hatten genug Zeit und Impfstoffe, um uns alle impfen zu lassen. Aber jetzt zahlen wir alle zusammen für die Fehler, nicht nur diejenigen, die sich nicht haben impfen lassen.“

Nur die Impfung schützt vor schweren Verläufen

Weiterhin berichtet sie, dass die schweren und tödlichen Verläufe vor allem jene Menschen treffen, welche bereits an Vorerkrankungen litten. Natürlich sind auch viele Alte unter ihnen.

Eines haben sie jedoch praktisch alle gemeinsam.

Sie haben sich bei anderen Ungeimpften angesteckt. Vor allem unterschätzen viele Menschen auch nach wie vor die Langzeitfolgen von Corona, weiß, Dr. Zdravković zu berichten. Natürlich gibt es auch immer wieder Leute, die krank würden, obwohl sie sich haben impfen lassen. Aber der Unterschied sei gewaltig.

„Das Krankheitsbild der Geimpften ist viel milder. Glücklicherweise gelingt es dann auch den älteren unter ihnen, nach einer langen und intensiven Behandlung und Rekonvaleszenz wieder zu gesunden. Vor allem wenn man bedenkt, dass Covid erhebliche Folgen hinterlässt.

Allerdings haben gerade junge Menschen, von denen man erwarten würde, dass sie die Krankheit leichter überwinden würden, ohne Impfungen mit extrem großen Komplikationen zu kämpfen. Leider oft auch mit tödlichem Ausgang“, berichtet die Leiterin des Krankenhauses.

Bei den Verstorbenen, berichtet sie weiter, handelt es sich nur um ungeimpfte Personen oder Menschen mit schweren Vorerkrankungen. Für letztere war Covid die letzte und schließlich tödliche Belastung.

Weiterhin sagt Dr. Zdravković, dass sie unter allen Umständen zu Impfungen rät. Generell seien diese gut verträglich, Nebenwirkungen träten ihrer Erfahrung nach kaum auf. Auch dass es beispielsweise eine allergische Reaktion auf einen Impfstoff gegeben habe, wie manche behaupten, sei in ihrer Klinik nicht vorgekommen.

Sorge bereiten nicht zuletzt die Langzeitfolgen der Krankheit

Die Menschen sollten sich daher, nicht zuletzt im Hinblick auf die Langzeitfolgen von Corona, dem sogenannten Long Covid, unbedingt impfen lassen.

„Wenn ich Ihnen sage, dass 292 unserer Patienten, welche Corona hatten, hinterher eine Entzündung des Herzmuskels aufwiesen, bedeutet dies, dass sie in der Folge unter bösartigen Herzrhythmusstörungen leiden. Bei ihnen können zudem Müdigkeit und Kraftlosigkeit auftreten.

Und ich kann Ihnen mitteilen, dass niemand, der geimpft wurde, einen Verdacht auf eben jene Herzmuskelentzündung hatte. In der weltweiten wissenschaftlichen Literatur wird von sehr seltenen Fällen berichtet, in welchen dies auftrat. Wir haben dies in unserer alltäglichen Arbeit aber nicht gesehen“, sagt Dr. Zdravković.

Sie appelliert daher an alle Bürgerinnen und Bürger sich impfen zu lassen. Dies sei der beste Weg, um Corona zu besiegen.

Tatsächlich hat es landesweit in Serbien innerhalb der letzten 24 Stunden 6.480 registrierte Neuinfektionen gegeben. In stationärer Behandlung befinden sich zurzeit 5.197 Patienten, da bei ihnen die Krankheit einen schweren Verlauf genommen hat. 191 Patienten müssen zurzeit künstlich beatmet werden. Zudem sind 41 Patienten in den letzten 24 Stunden an Corona verstorben.

Lasst Ihr Euch impfen oder habt es schon gemacht? Was wäre, wenn der Staat eine allgemeine Impfpflicht einführen würde? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here