Internationaler Sportgerichtshof weist Beschwerde Serbiens ab, Kosovo bleibt Mitglied der UEFA!

0
3761
Photo: Pixabay

Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne hat die Beschwerde Serbiens zurückgewiesen und entschieden, dass das Kosovo Mitglied der UEFA bleiben kann. Es heißt, Serbien habe Grund gehabt, weil die UEFA ihre Satzung verletzt habe, da das Kosovo kein Mitglied der UN ist. „Wenn man bedenkt, dass es in der UN keine formelle Anerkennung von Ländern gibt, hat die Kommission des Gerichtshofs den Punkt 5.1 der Satzung so gedeutet, dass das Territorium, auf welchem der Mitgliedsverband ist, die meisten UN-Länder als unabhängig anerkennen müssen, was im Falle des Kosovo als Bedingung erfüllt ist. Daher wird die Beschwerde Serbiens zurückgewiesen“, heißt es. Das sogenannte Kosovo wurde als das 55. UEFA Mitglied aufgenommen, mit 28 Stimmen dafür und 24 dagegen.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein