Hallo liebe User,
Serbien Nachrichten hat ein Interview mit Henning Hensch gemacht.
Henning Hensch hat dahmals in Kosovo und Metochien als Beobachter bei der OSZE gearbeitet. Er hat die Situation im Vorfeld des Krieges im Jahr 1999. gegen Serbien hautnah verfolgen können. Seine Bilder die Herr Hensch dahmals am Tatort in Rugovo gemacht hat, wurden dahmals vom deutschen Verteidigungsminister Rudolf Scharping missbraucht, um die öffentliche Meinung der Bürger für den Luftschlag gegen Serbien zu gewinnen. Wir haben Herr Hensch eine Stunde lang interviewt und er hat uns sehr viele interessante Informationen gegeben zu der Situation dahmals und heute.
Henning Hensch ist unter anderem aus dem Dokumentarfilm “Es begann mit einer Lüge“ bekannt, dort erzählte er, dass die “Massaker-Version“ von Rudolf Scharping nicht gestimmt hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here