Juden in Kroatien boykottieren den Tag der Erinnerung an den Holocaust!

0
3399
Photo: Wikipedia Commons / Bern Bartsch

Wegen unangebrachter Reaktionen und des Feierns der Ustascha haben Vertreter der Koordinierung der Jüdischen Gemeinden Kroatiens entschieden, am 27. Januar, dem Tag der Erinnerung an die Opfer des Holocaust, nicht an der traditionellen Gedenkfeier teilzunehmen, bestätigte der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Zagreb Ognjen Kraus. „Eine Tafel in Jasenovac oder sonstwo ist kein Problem, sondern die Relativisierung von allem. Wenn ein Ustascha U, ein Hakenkreuz oder ein Roter Stern gleich sind, worüber sprechen wir überhaupt?“, sagte er. „Über unsere Entscheidung wurde auch Beth Israel informiert, die ebenfalls nicht teilnehmen wird“, sagte Kraus. Die Koordinierung boykottierte am 22. Januar ebenfalls die Gedenkfeier für die Opfer im KZ Jasenovac, wo vor Kurzem noch eine Gedenktafel für kroatische Soldaten enthüllt wurde, auf der „Für das Heim bereit!“, der berüchtigte Ustascha-Gruß eingemeißelt wurde.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein