Korruptionsskandal in Serbien: EU wollte Spuren verwischen!

0
451

Diplomaten und Offizielle in Brüssel sind wegen des ernsten Verdachtes über Korruption und politischen Einfluss auf die EULEX-Mission im Kosovo geschockt, aber es gibt auch den Eindruck, dass die EU-Strukturen versucht haben, die Spuren der schweren Verstoße zu verwischen, schreibt das in Priština erscheinende Blatt Koha Dittore. Das Blatt schreibt, dass die Strukturen der EULEX im Kosovo und diejenigen Brüssel erst nach einem Jahr die politischen Zentren der EU über den ernsten Verdacht informiert haben, dass es Korruption in der EULEX gibt. Koha Dittore schreibt, dass mindestens gegen 18 Personen aus der EULEX Untersuchung geführt wird.

Quelle: Voiceofserbia.org / Serbien Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein