Kosovska Mitrovica: Terroristen der Albanischen Nationalarmee angekommen, bereit für Krieg gegen Serben! (Video)

0
496
Das Portal Veriu.info meldet, dass im Bereich des südlichen, albanischen Teils von Kosovska Mitrovica, Angehörige der Albanischen Nationalarmee (ANA) erschienen sind, die 2003 noch als Terrororganisation gekennzeichnet wurde. Der Journalist von Veriu.info war zu Gast bei der „21. Brigade“ der ANA und überträgt einen Brief des Hauptbefehlshabers (dessen Name nicht angeführt wird) an seine „Kämpfer“, in welchem er sie aufruft, sich für den weiteren Schutz der „nationalen Interessen der bedrohten autochthonen Albaner“ vorzubereiten, die im Norden des Kosovo von den „parallelen Strukturen“ gefährdet werden.
Weiter heißt es, dass sich die ANA in mehreren Teilen des Kosovo, in Mazedonien und Albanien, wie auch im Preševo-Tal befindet, dass ihre „Kämpfer“ gut trainiert sind und schnell mobilisiert werden können. Im südlichen Mitrovica beschuldigt die ANA ihre ehemaligen „Kämpfer“, die jetzt an der Macht sind, dass sie Sklaven Serbiens sind, wegen der Handelsbeziehungen und der Gier nach Geld. Der „Hauptbefehlshaber“ behauptet, dass die ANA Einheiten, Bataillons, Brigaden und Spezialeinheiten hat, die von den Bürgern unterstützt werden. Es heißt, die NATO sei ein Freund der ANA, aber die „Armee“ könne ihre Angehörigen bei Bedarf schnell mobilisieren.
Die ANA ist im Kosovo nach 1999 und der Ankunft der internationalen Kräfte erschienen, zuerst in Form von Gruppen maskierter Männer die Fahrzeuge angriffen, wobei die UNMIK fest abstritt, dass es solche Einheiten gibt. Erst 2003 kennzeichnete die UNMIK die ANA als eine Terrororganisation.
Die ANA war auch seit 2003 in der Öffentlichkeit durch Mitteilungen anwesend – die letzte kam im Januar, welche auch eine Videoaufnahme von Angehörigen der „Armee“ in Podujevo beinhaltete. Die ANA äußerte auch Drohungen gegen die noch nicht formierte Gemeinschaft Serbischer Gemeinden, die mit dem Abkommen von Brüssel vorgesehen wurde.
 
Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: Web-tribune.com / Veriu.info

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein