Kossev: „Kosovarische Sicherheitskräfte“ nehmen an der Ausbildung ukrainischer Rekruten teil

0
540

Die kosovarischen Sicherheitskräfte sind Teil der Operation „Interflex“, die vom Vereinigten Königreich durchgeführt wird und zum Ziel hat, ukrainische Rekruten auszubilden.

„Kosovo setzt diese Ausbildung fort“, teilte das kosovarische Verteidigungsministerium heute mit und führte an, dass bisher 34.000 Rekruten die Ausbildung durchlaufen haben, berichtet KoSSev.

Diese Angaben wurden auch vom britischen Verteidigungsministerium bestätigt.

„Großbritannien und 11 Partnerländer unterstützen die Ukraine bei der Ausbildung von Rekruten. Im Rahmen der Operation Interflex, mit Sitz in Großbritannien, wurden über 34.000 ukrainische Rekruten mit Hilfe unserer Partner ausgebildet, einschließlich des neuesten Mitglieds – Kosovo“, hieß es in einer Veröffentlichung auf dem „X“-Netzwerk.

Heute äußerte sich auch die kosovarische Präsidentin. Kommentierend zu diesen Angaben betonte Osmani, dass Pristina „an der Seite der Verbündeten in der Unterstützung der Ukraine bleibt“.

„Durch die Operation Interflex in Großbritannien, dessen stolzes Mitglied Kosovo ist, wurden 34.000 ukrainische Rekruten ausgebildet. Indem wir an der Seite unserer Verbündeten stehen, bleiben wir vereint in unserer Unterstützung für die Ukraine sowie für dauerhaften Frieden und Sicherheit auf unserem Kontinent“, sagte Osmani auf dem „X“-Netzwerk.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein