Kriegsverbrechen: Erinnerung an den Angriff auf die Kolonne von Tuzla! (Video)

0
515

Am 15. Mai im Jahr 1992 wurde ein Konvoi der Jugoslawischen Volksarmee, der die Kaserne Husinska buna in Tuzla verließ, von rund 3.000 Mitgliedern der Zelene Beretke (Grüne Barette, eine paramilitätischen Einheit der nationalistischen moslemischen Partei “Stranka Demokratske Akcije“) angegriffen. Sieben mit Munition beladene Militärlastwagen sind explodiert. Dabei gab es auf Seiten der JNA-Soldaten zahlreiche Tote und Verwundete. In einer ersten Meldung der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tanjug wurde die Zahl der getöteten Soldaten mit 15 angegeben, daneben seien vier weitere Menschen getötet worden. Nach späteren serbischen Angaben handelte es sich um rund 80 Todesopfer und rund 130 Verletzte auf Seiten der JNA-Angehörigen, die größtenteils unbewaffnete Wehrpflichtige waren. Weitere JNA-Angehörige gerieten in Gefangenschaft bei der einige getötet wurden.

In einem anlässlich des in Bijeljina mit einer Gedenkfeier begangenen 16. Jahrestages in der serbischen Zeitung Politika erschienenen Artikel wird angegeben, es habe sich bei den Opfern um unerfahrene Rekruten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren gehandelt, die ihren Wehrdienst in der Stadt ableisteten, sowie einige Reservisten. Sie waren nach Aussagen der Überlebenden unbewaffnet, da sie die entsprechende Order aus Gründen der Deeskalation erhielten. Scharfschützen der muslimischen Freischärler sollen nach Zeugenaussagen dabei zuerst die Fahrer der Wagen ermordet haben, um die Kolonne zum Stillstand zu bringen. Die dann aus den LKWs flüchtenden jugendlichen Wehrpflichtigen wurden dann der Reihe nach ermordet.

Das Video von diesem Kriegsverbrechen könnt ihr euch hier ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein