Kroatien errichtet einen Zaun am Grenzübergang Batina zu Serbien

0
597

 

Das Innenministerium Kroatiens hat mitgeteilt, dass man am Grenzübergang Batina als Vorbeugung technische Hindernisse aufgestellt hat, die bei Bedarf für die volle Blockade der Brücke aktiviert werden könnten. Es heißt, im Moment gebe es keine Sicherheitsrisiken in diesem Gebiet. Den Informationen des Innenministeriums Serbiens zufolge entwickelt sich der Verkehr an der Grenze normal ab.

In der Mitteilung des kroatischen Innenministeriums heißt es, dass die Hindernisse dazu dienen, eventuelle illegale Migrationen zu stoppen.

Medien in Kroatien meldeten zuvor, es sei unklar, wieso auf einmal ein Zaun aufgebaut wird, und es sei das erste Mal, dass Kroatien so was an der Grenze aufbaut.

 

Der ehemalige Innenminister Kroatiens Ranko Ostojic meint jedoch, dass ein Zaun keine Lösung ist. „Die Migranten kommen vom Schengen-Gebiet und das muss zentral gelöst werden“, sagte er.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein