Kroatiens Präsidentin: Es gibt keine Wiederbelebung der Ustascha-Bewegung in Kroatien!

0
2753
Photo: Wikipedia Commons / Hina / Damir Sencar / ds

In Einem Kommentar auf die Erklärungen serbischer Politiker nach der Blockade des Kapitels 26 in den Verhandlungen Serbiens und der Europäischen Union, sagte die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar Kitarovic, dass man mit „aggressiver Rhetorik und Schauspiel nicht in die EU kommen“ könne. Sie sagte, die Ustascha-Bewegung erlebe keine Wiedergeburt in Kroatien und die Anschuldigungen Belgrads seien inakzeptabel. Sie betonte aber, dies bedeute keine Feindschaft Zagrebs gegenüber Belgrad. „So eine aggressive Rhetorik Serbiens zeigt nur, dass es die Aufmerksamkeit von der Tatsache lenkt, dass es nicht bereit ist, Kriterien zu erfüllen. Wir verlangen nur, dass alle Kriterien auf dem EU-Weg erfüllt werden“, sagte sie. Grabar Kitarovic sagte auch, Kroatien habe ebenfalls alle Kriterien erfüllen müssen, und es strecke immer noch eine Hand für Hilfe und Zusammenarbeit für Serbien aus.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein