Markovic: Ein Problem stellen nicht serbische Schokoladen dar, sondern Ustascha-Gedenktafeln!

0
2803
Photo: Wikipedia Commons / BokicaK

Abgeordneter im serbischen Parlament und Vorsitzender von Einheitliches Serbien Dragan Markovic hat gestern die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar Kitarovic heftig kritisiert wegen ihrer Reaktion darauf, dass Schokoladen des serbischen Herstellers Pionir in den Weihnachtspaketen für die Kinder der Angehörigen des kroatischen Militärs waren. „Serbische Schokotafeln sind kein Problem. Ein Problem sind Ustascha-Gedenktafeln“, sagte er. Nachdem die Pakete verteilt wurden, sagte Kitarovic, sie sei unangenehm überrascht und entschuldigte sich bei allen Eltern und Kindern, welche die Pakete bekommen haben. Markovic sagte, sie habe wohl vergessen, wie viele Läden der Konzern des kroatischen Moguls Todoric in Serbien hat, und dass in diesen Läden 40 % der Waren aus Kroatien stammen. Er erinnerte daran, dass der Warenaustausch zwischen Serbien und Kroatien 80:20 zugunsten Kroatiens steht, und dass ihre Erklärung noch mehr skandalös ist, wenn man bedenkt, dass Kroatien in der Europäischen Union ist.

Quelle: Tanjug

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein