Mauer in Kosovska Mitrovica – möglicher Grund für neue Konflikte!

0
4246
Photo: Wikipedia Commons / Usama

Nächsten Monat sollte die Rekonstruktion der Brücke am Fluss Ibar, zwischen dem nördlichen und südlichen Teil von Kosovska Mitrovica, beendet werden. Die Behörden in Pristina und im südlichen Teil von Mitrovica sind aber unzufrieden, dass in der Nähe der nördlichen Seite eine Stützmauer gebaut wurde. Die Forderungen der Albaner aus dem Süden, dass die Mauer abgerissen wird, könnten die Beziehungen der beiden Seiten verschlechtern. Die Mauer wurde erstellt, damit die Fußgängerzone nivelliert wird. Das Kosovo-Parlament hat aber nun eine Resolution erlassen, in welcher es heißt, die Mauer müsse nächsten Monat abgerissen werden. In der Kommunalverwaltung im Norden von Mitrovica weist man Behauptungen zurück, dass die Mauer nur zusätzlich die beiden Stadtteile von einander teilt. Seit die Mauer erstellt wurde, hat man mit EU-Vertretern abgemacht, dass die Mauer anstatt 2m nur 1m hoch bleibt, und dass man Treppen baut, damit Bewegungsfreiheit gewährleistet sein kann. Der stellvertretende Premier des Kosovo Branimir Stojanovic hat erklärt, anlässlich der Parlamentsresolution, es sei traurig, womit sich das Parlament befasse.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein