Mehrere Zwischenfälle auf der Sitzung für Europäische Integrationen im serbischen Parlament!

0
2470
Photo: Wikipedia

Die Sitzung des Ausschusses für Europäische Integrationen des Parlaments Serbiens, bei welcher der EU-Delegationsleiter Michael Davenport den EU-Bericht über den Fortschritt Serbiens hätte vorstellen sollen, wurde verschoben, bis die Bedingungen bestehen, dass sie abgehalten werden kann, erklärte die Präsidentin des Ausschusses Marinka Tepic. Die Abgeordneten der Serbischen Radikalen Partei, Dveri und der Liberaldemokratischen Partei haben verlangt, dass die Sitzung verschoben wird, bis der Bericht ihnen in serbischer Sprache zugestellt wird. Davenport kam gar nicht zum Wort, und die Sitzung wurde zwei Mal unterbrochen. Der Präsident der LDP Cedomir Jovanovic verlangte, dass die „Schande und Erniedrigung“ des Parlaments abgebrochen wird, und dass der Bericht auf Serbisch übersetzt wird. Der Vorsitzende von Dveri Bosko Obradovic forderte, dass Davenport einen Bericht über BREXIT vorstellt, weil er die richtige Person dafür sei. Der Vorsitzende der Serbischen Radikalen Partei Vojislav Seselj und andere Abgeordnete der Partei forderten, dass Davenport die Sitzung verlässt, weil seine Anwesenheit die Geschäftsordnung verletze. Die Radikalen hoben auch hervor, Davenport wolle Serbien in die EU schieben, während sein eigenes Land die Union verlässt.

Quelle: RTS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here