Migrantendruck aus Richtung Bulgarien

0
483
Photo: Wikipedia Commons / ggia

„In den letzten 15 Tagen ist der Druck der illegalen Migranten aus Richtung Bulgarien gestiegen. Sie versuchen, in größeren Gruppen, über die Grenze bei Negotin und Dimitrovgrad zu kommen“, erklärte heute morgen der Pressesprecher des Verteidigungsministeriums Jovan Krivokapic.

In den Frühnachrichten auf RTS sagte er, gestern Abend sei eine Gruppe von 50 Menschen gefasst worden, die in Aufnahmezentren transportiert wurden, während der Schmuggler aus Vranjska Banja verhaftet und in U-Haft gesandt wurde.

„Die gemeinsamen Kräfte der Polizei und Armee haben die klare Aufgabe bekommen, illegale Migranten aus Richtung Mazedonien und Bulgarien zu stoppen und gegen Menschenschmuggler zu kämpfen“, sagte er.

 

Er fügte hinzu, dass man bisher etwa 7500 illegale Migranten beim Überqueren der Grenze abgefangen hat. Er betonte auch, die Sicherheitssituation an der Grenze sei normal und es gebe keine Gefahr von Terrorangriffen.

Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein