Milorad Dodik: Schmit hat keine Ernennung des UN-Sicherheitsrates

0
642

Der Präsident der Republika Srpska, Milorad Dodik, erklärte heute Abend, dass Christian Schmidt, der sich laut eigenen Angaben „falsch als Hoher Vertreter ausgibt“, nichts mit dem europäischen Weg von Bosnien und Herzegowina zu tun hat.

„Er ist vor allem ein Lügner, und wie oft müssen wir das sagen. Alle Diebe fliehen vor ihrer Dieberei, auch er“, sagte Dodik Journalisten in Trebinje und kommentierte Schmidts Aussage, dass er das Dayton-Abkommen schütze.

Dodik betonte, dass Schmidt mit allen Mitteln versucht, an der Sitzung des UN-Sicherheitsrates teilzunehmen, wenn über Bosnien und Herzegowina gesprochen wird, und erwartet, dass die Amerikaner und andere ihn unterstützen werden, aber das bedeutet nicht, dass er legal ist, berichtete Srna.

„Alles, was er auf der öffentlichen Bühne vorträgt, während er durch Europa reist, ist ständig verwirrend und schiebt die Schuld auf die Republika Srpska und stellt alles so dar, als wäre es eine Laune und versucht, sich selbst Bedeutung zu verschaffen“, sagte Dodik.

Er fügte hinzu, dass „niemand im Westen ihn fragen wird, wo seine Ernennung zum UN ist“, und Dodik behauptete, dass „er hierher kommt und sich mit dem europäischen Weg beschäftigt“.

„Die Europäer müssen wissen, dass egal was sie in den nächsten Tagen tun, wenn er eine Entscheidung aufzwingt, wird die Republika Srpska reagieren, wie es in den vergangenen Monaten gesagt wurde“, sagte Dodik.

Er präzisierte, dass wenn es zu einem Eingriff in das Wahlgesetz kommt, die Republika Srpska ihr eigenes Wahlgesetz verabschieden und ihre eigenen Wahlen durchführen wird.

„Und dass sie es nicht anerkennen werden, wie sie Putin nicht anerkennen, ist nicht wichtig, denn unser Volk und unsere Freunde werden es anerkennen“, sagte Dodik.

Er betonte, dass Schmidt „eine Person ist, die hartnäckig versucht, sein Gehalt von 24.000 Euro zu behalten“, und fügte hinzu, dass Schmidt nicht einmal hier wäre, wenn es nach ihm ginge, „dass es ein Recht gibt, das die EU unterstützt“.

„Das ist Betrug, kein Recht, und es langweilt mich, einen solchen Typen zu erklären“, sagte Dodik und fügte hinzu, dass Schmidt in der RS nur im Verborgenen sein kann.

„Ich drohe nicht, aber er hat keine Ernennung zum UN-Sicherheitsrat, und dass ihn die USA und Großbritannien unterstützen, bedeutet nicht, dass er ein Hoher Vertreter ist und Gesetze erlassen kann“, betonte Dodik.

Er fügte hinzu, dass auch die Tatsache, dass er bosniakische Muslime hat, die bereit sind, nach seinen Entscheidungen zu handeln, eine Tragödie für Bosnien und Herzegowina darstellt, was sich zeigen wird.

„Denkt jemand, dass wir zulassen werden, dass wir nichts unternehmen, während er uns auf verfassungswidrige, gesetzwidrige und ungerechte Weise verfolgt? Natürlich werden wir das nicht tun. Ihr habt uns genug verfolgt“, betonte Dodik.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein