Nach Abhörskandal um Präsident Vučić: 50 Personen verhört!

0
100
Vucic auf Pressekonferenz
Foto: D.Milovanović

Anfang Januar war bekannt geworden, dass der serbische Präsident über anderthalb Jahre abgehört worden war. Jetzt wurden insgesamt fünfzig Personen vorgeladen und verhört.

Wie „Novosti“ berichtet, befinden sich unter ihnen die ehemalige Staatssekretärin des Innenministeriums Dijana Hrkalović, der ehemalige Leiter der Abteilung für Sonderermittlungen (SSIM) der Kriminalpolizei Dejan Milenković sowie der ehemalige stellvertretende Leiter der Verwaltung der Kriminalpolizei Srećko Lazić.

Inzwischen konnten auch Beweise sichergestellt werden, dass das serbische Staatsoberhaupt sowie dessen engste Familienangehörige ausspioniert wurden. Unklar ist indessen noch, auf wessen Befehl und zu welchem Zweck dies geschehen war.

Wie das serbische Innenministerium bekannt gab, werden die Ermittlungen von der Abteilung für organisierte Kriminalität der serbischen Staatsanwaltschaft geleitet.

Innenminister Aleksandar Vulin erklärte zudem, dass er den Präsidenten ausführlich über den Stand der Ermittlungen informiert habe und ihn auch weiterhin auf dem Laufenden halte.

An den Ermittlungen ist auch der serbische Geheimdienst BIA an den Ermittlungen beteiligt.

Glaubt Ihr, dass das organisierte Verbrechen hinter dem Abhörskandal steckt? Wie konnte es überhaupt anderthalb Jahre unentdeckt bleiben, dass der Präsident und sogar seine Familie abgehört werden? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here