Neuer Rassismus-Skandal in Mazedonien: “Wir werden die Serben im Rückspiel töten“

0
483

Am 13. Spieltag der Mazedonischen Liga, ist es beim Spiel zwischen dem FK Škendija und dem FK Metalurg Skopje zu einem neuen Rassismus-Skandal gekommen. Einige Anhänger des albanischen Clubs in Mazedonien FK Škendija, breiteten eine Botschaft während des Spiels aus, die an den Präsidenten der UEFA Michel Platini gerichtet war. Die Botschaft der albanischen Anhänger lautete: “Lieber Platinovic, die Serben haben unsere Spieler geschlagen und haben 3:0 gewonnen. Wir töten sie im Rückspiel und fahren anschließend zur EM 2016 nach Frankreich?“.

Die Anhänger des FK Škendija haben eine Woche zuvor ebenfalls für einen Rassismus-Skandal gesorgt, als sie mehrere Bilder von Zwischenfällen aus Serbien in der Vergangenheit gezeigt haben und einen Banner im Stadion ausgebreitet haben mit der Aufschrift: “Sie sind der Krebs von Europa – UEFA möchtest du noch mehr?“.

Das Ziel der albanischen Anhänger ist es die Aufmerksamkeit der UEFA zu erlangen, welche sie auch ganz klar mit dieser Aktion bekommen sollten. Denn der albanische Verein aus Mazedonien sollte für dieses Verhalten ihrer Anhänger bestraft werden, genauer gesagt für die Verbreitung von ethnischem Hass.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein