Novak Đoković will Auszeit für die Familie

0
511

Nicht ganz unerwartet kam der Schritt, den Serbiens Tennisass Novak Đoković jetzt bekannt gegeben hat. Bereits im Vorfeld hatte es Gerüchte gegeben, dass er seinen Titel bei den anstehenden Masters nicht verteidigen werde.

Als Begründung sagte Đoković gestern Abend gegenüber den Medien: „Ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich das Turnier in Cincinnati auslassen und die Zeit nutzen werde, um mich zu erholen und mich um meine Familie zu kümmern. Von Australien bis Tokio habe ich viel Energie verbraucht. Deshalb will ich mich jetzt voll auf meine Genesung und dann auf die Vorbereitungen für die US Open konzentrieren. Ich freue mich darauf, sie alle in New York wiederzusehen.“

Dies ist natürlich mehr als berechtigt. Und Novak ist jemand, der beim Tennis immer mehr als 100 Prozent gibt. Eine Auszeit wird sicherlich auch sein Arzt befürworten. Ohnehin dürfte diese nicht allzu lange sein. Denn die Masters in Cincinnati finden vom 14. bis 22. August statt, die US Open beginnen dann schon am 30. August. Viel Erholung wird es neben dem Training also ohnehin nicht für den Weltranglistenersten geben.

Besser einmal aussetzen, als sich überfordern

Auf der ATP-Liste stände zwischendurch auch noch die Winston-Salem-Open vom 22. bis 28. August an. Dass Novak jedoch dort antritt ist ebenfalls mehr als unwahrscheinlich. Bisher steht er nicht auf der Teilnehmerliste, was nicht viel heißen mag. Denn eine Anmeldung wäre in seinem Fall durchaus noch möglich. Aber ob er für ein Turnier, welches ihm eh nur 250 Punkte bringen würde, über eine sogenannte Wildcard, also eine Art Sondergenehmigung, sich nochmals verausgabt, anstatt Kraft für die US Open zu sammeln, erscheint einfach mehr als unangebracht. Aber wer weiß…

Die Olympischen Spiele haben anscheinend bei Novak tiefe Spuren hinterlassen. Nicht nur durch die körperlichen Kraftanstrengungen, sondern auch emotional. Denn der vierte Platz, welchen er dort belegte, entspricht so überhaupt nicht den Erfolgsquoten unseres Tennissuperstars.

Daher gönnen wir ihm die Erholung und wünschen uns, dass er in New York wieder zu seinen üblichen Leistungen zurückfindet.

Was haltet Ihr von Đokovićs Auszeit? Ist sie inzwischen nötig oder hätte er in Cincinnati antreten sollen? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein