Partizan siegt gegen Sotschi

0
75
Partizan besigte gestern Sotschi
Foto: FK Partizan

Partizan Belgrad feierte gestern Abend einen Riesensieg in der Conference League. Mit 4:2 besiegte das Team um Trainer Aleksandar Stojanović die Gäste von FC Sotschi. Das Rajko-Mitić-Stadion kochte.

Dabei war der Sieg alles andere als sicher.

Denn nach einem harten Kampf stand es immer noch 2:2. In der 33. Minute gelang Sergei Jurjewitsch Terechow gar ein Vorsprung für die Mannschaft aus Sotschi. Der Ausgleich gelang Miloš Jojić erst in der 55. Minute. Dann in Minute 76 der Schock für alle Fans des Belgrader Vereins. Terechow gelang es, nochmals ein Tor zu schießen. Die Gastmannschaft war mit 2:1 in Führung.

Dann kam die Rettung! In der 90. Minute war es Aleksandar Šćekić, der erneut den Ausgleich schaffte. Die Fans standen zwischen Hoffen und Bangen.

Auch in der Verlängerung fielen keine Tore. Allerdings gelang es auch den russischen Gästen nicht, das Runde ins Eckige zu befördern.

Erst im Elfmeterschießen konnten die Schwarz-Weißen auftrumpfen. Alle Treffer saßen. Die Russen hingegen verschossen alle Bälle.

Schade war, dass Aleksandar Lutovac nicht beim Spiel dabei war. Dieser konnte aufgrund des Todes seines Vaters nicht auf dem Platz stehen. Das war natürlich mehr als verständlich.

Für Partizan wird es jetzt weitergehen, dieses Mal gegen CD Santa Clara aus Portugal. Wir dürfen gespannt sein und drücken den Schwarz-Weißen beide Daumen. Auch möchten wir Sale an dieser Stelle unser Beileid ausdrücken.

Das Spiel Partizan – Santa Clara wird am 26. August um 21 Uhr wieder in Humska stattfinden.

Wie hat Euch das Spiel gefallen? Wird Partizan auch weiter auf Erfolgskurs bleiben? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here