Partizan und OFK Belgrad Teilnehmer des „Bruderpokals“ in Moskau

0
531

Der Fußballverein Partizan hat mitgeteilt, dass er die Einladung angenommen hat, Teil des „Bruderpokals“ zu sein, der im Juli dieses Jahres in Moskau stattfindet.

Neben den „Schwarz-Weißen“ und zwei Vereinen aus der russischen Hauptstadt, Dinamo und ZSKA, wird auch das neue Mitglied der serbischen Superliga OFK Belgrad teilnehmen.

Wie auf der Website von Partizan mitgeteilt wurde, pflegen die Organisatoren des Turniers, die Fußballvereine ZSKA und Dinamo, seit Jahren freundschaftliche Beziehungen, daher haben sie sich dieses Jahr entschieden, auch ihre „Fußballbrüder“ zum Turnier einzuladen.

ZSKA hat Partizan eingeladen, während sich Dinamo für OFK Belgrad entschieden hat.

Es wurde auch erklärt, wie das Turnier funktionieren wird: Die Belgrader Vereine spielen gegen die Moskauer und sammeln Punkte für ihre Stadt. Partizan wird am 3. Juli in der VTB Arena gegen Dinamo spielen, während sie am 7. Juli am selben Ort gegen den brüderlichen ZSKA antreten werden, womit das Turnier abgeschlossen wird.

Mit einem Sieg bringen die Teams ihrer Stadt drei Punkte, und im Falle eines Unentschiedens wird ein Elfmeterschießen durchgeführt, nach dem der Sieger zwei Punkte und der Verlierer nur einen Punkt erhält.

Die Organisatoren betonten auch, dass das Turnier alle Attribute eines „brüderlichen“ haben wird, mit der Förderung serbischer Musik, Kultur, Essen und der Möglichkeit des Kaufs und Austauschs von Souvenirs, in einer angenehmen, festivalähnlichen Atmosphäre, die vor allem den Sport, Fußball, die Pflege von Freundschaften und Tradition unterstützt.

Bei der heute in Moskau stattgefundenen Turnierpromotion wandte sich Saša Zdjelar, ehemaliger Partizan-Spieler und jetzt ZSKA-Spieler, an die versammelten Journalisten.

„Ich bin glücklich, meine beiden ehemaligen Vereine – Partizan und OFK Belgrad – wiederzusehen. Danke, dass ihr mir diese Gelegenheit geboten habt, uns wieder auf dem Fußballplatz zu treffen und gleichzeitig meine alten Freunde zu sehen“, sagte Zdjelar.

Der Marketingdirektor von Partizan, Dragan Velanac, dankte im Namen der „Schwarz-Weißen“ für die Einladung.

„Das ist eine wunderbare Gelegenheit, uns auf dem Spielfeld gegen großartige Moskauer Teams zu beweisen. Natürlich wird es auf dem Spielfeld einen echten Fußballkampf geben, während wir uns außerhalb des Spielfelds während des Turniers gesellig zusammenfinden. Ich sende Grüße an alle in Russland und Moskau und freue mich sehr auf unsere Teilnahme am Turnier“, betonte Velanac.

Am Ende der Promotion sandten die Organisatoren eine Botschaft an alle in Serbien.

„Freunde aus Serbien, uns erwartet ein Fußballfest. Wir möchten auf diesem Wege viele Fans einladen, nach Moskau zu kommen und das brüderliche Turnier zu genießen. Das Ziel ist, die freundschaftlichen Beziehungen zu unserem brüderlichen Partizan zu stärken und uns alle zusammen bestmöglich auf die neue Saison vorzubereiten.“

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein