Patriarch Irenäus: Wir sitzen auf unserem Stuhl!

0
1238
Photo: Vimeo

Der serbische Patriarch Irenäus hat im Weihnachtsinterview für das Kirchenfernsehen Hram erklärt, dass Serbien niemals Kosovo und Metochien verschenken kann, wie auch, dass es noch nicht Zeit ist, dass der Papst Serbien besucht.

Was die Lage Serbiens zwischen Ost und West angeht, betonte der Patriarch, dass die Staatsspitze, das Volk und die Kirche Frieden für alle wünschen – „Wir sitzen auf unserem eigenen Stuhl und wir wissen wer unsere Freunde sind, aber wir bemühen uns auch um die anderen“, sagte er.

„Wir wurden genug bombardiert von ihnen und wir hatten genug Kriege mit ihnen“, sagte er.

Was die Probleme der Kirche in der Region angeht, sagte er, dass sie nicht unlösbar sind. „Heute passieren viele unschöne Dinge, und die Kirche in Kroatien schweigt, zum Beispiel“, sagte der Patriarch.

Er sagte unter anderem auch, dass wegen historischer Ereignisse, die noch nah und frisch sind, noch nicht die Zeit gekommen ist, dass der Papst Serbien besucht.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here