Piksi auf EURO-Mission – erste Station Turin

0
584

Während Europa sich auf den Beginn des Gipfels der besten Kontinentalauswahlen vorbereitet, der vom 14. Juni an in Deutschland stattfindet, arbeitet der Trainer Dragan Stojković mit seinen engsten Mitarbeitern an den Vorbereitungen für das größte Fußballevent des Jahres 2024.

Nach einem Treffen in Belgrad und Gesprächen mit Aleksandar Mitrović, bzw. einem kurzen Aufenthalt in Paris aufgrund privater Verpflichtungen, wird der serbische Trainer bald nach Turin reisen, wo er das Spiel Juventus – Milan (Samstag, 27. April) besuchen wird.

Nach dem Spiel ist ein Abendessen und Gespräch mit den Spielern der serbischen Nationalmannschaft geplant, die bei Juventus und Milan spielen.

Ein Besuch in Sevilla war geplant, aber aufgrund der Verletzung von Nemanja Gudelj hat sich Trainer Stojković entschieden, dass anstelle von ihm einer der Ärzte des A-Teams, Ilija Rosić, die Reise antreten wird, um sich mit den Ärzten von Sevilla zu treffen.

Nach den neuesten Nachrichten hat Gudelj am Mittwoch, dem 24. April, einen chirurgischen Eingriff in Madrid gehabt, nach dem es ihm gut geht. Die ersten Informationen sind positiv und schließen nicht aus, dass Nemanja Gudelj möglicherweise doch auf der Liste der Reisenden nach Deutschland stehen könnte, falls er sich angemessen erholt.

Die serbische Nationalmannschaft beginnt ihre Vorbereitungen für die Europameisterschaft in Deutschland am 1. Juni in Belgrad. Vor der Abreise nach Deutschland wird es zwei Freundschaftsspiele geben, am 4. Juni in Wien gegen Österreich und am 8. Juni in Stockholm gegen Schweden.

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein