Politik: Das verkündeten Aleksandar Vucic und Edi Rama nach dem Gespräch in Tirana!

0
485

Am vergangenen Mittwoch ist der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic in die albanische Hauptstadt Tirana gereist, um sich dort mit den albanischen Premier Edi Rama zu treffen. Nach dem Treffen gaben der serbische Premier Aleksandar Vucic und der albanische Ministerpräsident folgende Erklärungen ab:

“Wir sehen Kosovo und Metochien als Zugehörigkeit der Republik Serbien an, Albanien dagegen seht Kosovo und Metochien als einen eigenen und unabhängigen Staat an. Wir denken anders, wir sprechen anders, aber das hat keinen Zusammenhang mit unserer Zusammenarbeit. Ich danke Albanien für diese Einladung, denn die Beziehungen zwischen Serbien und Albanien sind sehr wichtig für die gesamte Balkanregion. Die Beziehungen können immer besser sein“, verkündete Serbiens Ministerpräsident Aleksandar Vucic.

“Das EM-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Albanien in der serbischen Hauptstadt Belgrad hat unsere Beziehungen so gut wie zerstört. Das bedeutet das Albanien neue Beziehungen zu Serbien benötigt. Wir sollten uns hierbei ein Beispiel an Deutschland und Frankreich nehmen, denn wir brauchen Frieden auf kultureller, politischer und regionaler Ebene. Ich möchte einen Balkan ohne Grenzen, denn zwischen Serben und Albanern sollte es keine Barrieren geben“, verkündete Albaniens Premier Edi Rama nach dem Treffen in der albanischen Hauptstadt Tirana.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein