Politik: Europäische Union möchte Frage über russischen Einfluss in Serbien erörtern!

0
1873

 

Die EU-Außenminister werden die Vorschläge für die Bekämpfung der immer aggressiveren Versuche von Außenfaktoren, Desinformationen, Propaganda und den Nichtglauben an die Europäische Union zu verbreiten, vor allem in Serbien und auf dem westlichen Balkan  – dies teilten der Nachrichtenagentur Beta Offizielle der EU mit.

Es heißt, dies sollte ein Thema des Treffens der EU-Außenminister Mitte November sein, bei welchem man über Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik sprechen würde. Als Hauptquelle dieser Propaganda sehe man Russland, heißt es.

Die EU-Offiziellen sagten, dass man den Einfluss Russlands vor allem in Medien und Erklärungen von Politikern sehen kann.

Der Vorschlag für die Bekämpfung dessen kommt von acht EU-Ländern, dass man mit hochtechnologischen Mitteln und mit zusätzlichen Geldern die Arbeitsgruppe STRATCOM im Europäischen Außendienst (EEAS) stärkt, die vor zwei Jahren mit dem Ziel gegründet wurde, „Lügen über die EU zu entdecken und zu bekämpfen, die, wie die EU glaubt, Russland verbreitet“.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein