Polizei löst Party mit mehr als 100 Gästen auf, Kafanabesitzer festgenommen

0
59
Polizisten
Foto: R. Kristinić

Die Polizei von Novi Pazar hat am gestrigen Abend eine größere Veranstaltung in Novi Pazar aufgelöst.

Zusammen mit der Kommunalinspektion der Stadt erschienen die Beamten in einer Kafana, nachdem sich herausgestellt hatte, dass dort Leute feierten.

Der Besitzer der Kafana wurde zudem vorläufig festgenommen und wird demnächst der Staatsanwaltschaft vorgeführt werden. Hintergrund für das Einschreiten der Beamten sind die nach wie vor geltenden Coronamaßnahmen.

Denn solange die Pandemie in Serbien nicht besiegt oder zumindest vollständig unter Kontrolle gebracht ist, dürfen Bars, Restaurants, Kafanas und andere gastronomische Einrichtungen nur unter Auflagen öffnen. Hierzu zählen eingeschränkte Öffnungszeiten sowie spezielle Auflagen in Bezug auf Hygiene und die Anzahl der Gäste.

Erst gestern hatte die serbische Ministerin und Epidemiologin, Dr. Darija Kisić-Tepavčević, gegenüber Medien nochmals auf die absolute Notwendigkeit der bestehenden Regeln hingewiesen.

Gerade Partys und sonstige größere Menschenansammlungen gelten als ideale Bedingungen für das Coronavirus, wie die Ministerin besonders betonte. Da die Menschen dort dicht gedrängt beieinander sitzen, tanzen und sich näher kommen, ist das Risiko einer Ansteckung extrem hoch. Auch das mit dem gesteigerten Alkoholkonsum einhergehende lockere Verhalten steigert die Gefahr einer Virusübertragung.

Wie findet Ihr das Eingreifen der Polizei? Machen die Maßnahmen noch Sinn? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: politika.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here