Präsident der Gemeinde Kotor bleibt ohne die Bürgerschaft Montenegros, weil er auch die serbische hat

0
1321
Photo: Public Domain / Svetlana Tikhonova

 

Das Innenministerium Montenegros hat nach Dienstpflicht ein Verfahren in die Wege geleitet, mit welchem dem Präsidenten der Gemeinde Kotor Vladimir Jokic die Bürgerschaft Montenegros entzogen wird, da er auch Bürger Serbiens ist.

Das Verfahren wurde gestartet, nachdem das Innenministerium festgestellt hat, dass Jokic die Bürgerschaft Serbiens nach dem 3. Juni 2006 bekommen hat.

Jokic teilte Anfang Juli mit, dass er keine andere Bürgerschaft außer die montenegrinische hat.

Den montenegrinischen Gesetzen zufolge darf man keine doppelte Bürgerschaft haben, während dies nach den Gesetzen Serbiens möglich ist.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein