Präsidentschaftskandidat Jeremic: Nichts kann die zweite Wahlrunderunde verhindern!

0
1982
Photo: Facebook / Vuk Jeremic
Der Präsidentschaftskandidat Vuk Jeremic hat in Novi Sad erklärt, es gebe keinen Diebstahl oder Kalkulation, die jemandem den Sieg in der ersten Runde der Wahlen bringen kann, und diejenigen, die jetzt an der Macht seien, hätten Angst davor, weil sie in der zweiten Runde vom Volk gerichtet würden.
 
Bei seiner Schlusskonvention vor den Wahlen sagte er, als Präsident würde er mit aller Kraft unsere Landwirtschaft und Bauern unterstützen.
 
Jeremic gab an, Serbien könne nicht die niedrigsten Subventionen und Abkaufpreise in der Landwirtschaft in der Region sein.
„Wir werden die Bauern davon befreien und ich werde meine Kontakte weltweit nutzen, damit wir alles, was hier hergestellt wird, für anständiges Geld verkaufen können“, sagte Jeremic. Er betonte auch, er werde keinen Verkauf serbischen Landes an ausländische Firmen zulassen.
 
Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein