Promiwelt: Jelena Karleusa erhält haufenweise Morddrohungen!

0
400

Sie schrieb auf ihrem offiziellen Twitterprofil, dass es gut sei, dass der erst vor kurzem aus dem Haag freigelassene Dr. Vojislav Seselj am Krebs stirbt. Zuvor gab Vojislav Seselj auf einer Pressekonferenz öffentlich bekannt, dass er in der Zeit wo Zoran Djindic bei einem Attentat ermordet wurde glücklich darüber war, weil laut ihm, sich das serbische Volk von einem Volksverräter und Mafioso getrennt hat.

Der Tweet von Jelena Karleusa sorgte in der serbischen Welt für einen Skandal und viele Anhänger vom Parteivorsitzenden der Serbischen Radikalen Partei (SRS) haben die initiative ergriffen und der Turbovolksängerin innerhalb kürzester Zeit über 1.000 Morddrohungen zukommen lassen. Anschließend versuchte die serbische Sängerin anscheind diesen Vorfall bei der Polizei zu melden, doch dort wurden ihre Hilferufe nicht ernst genommen. Daraufhin soll sie laut “Telegraf“ und “Kurir“, via Twitter bekannt gegeben haben, dass im Falle ihrer Ermordung ihre Kinder ihren gesamten Besitz erben werden. Jedoch konnte das Serbien Nachrichten Team dieses letzte Statement nicht auf ihrem Twitterprofil finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein