Rama verlangt wieder eine Vereinigung Albaniens und Kosovos!

0
893

Der albanische Premier Edi Rama hat in Pristina bei einer gemeinsamen Sitzung der Regierungen Albaniens und des Kosovo erneut erklärt, dass man „all-albanische Nationalgrundsteine in der Region“ legen sollte und betonte, Albanien und Kosovo seien „ein Land, ein Volk, ein gemeinsamer Traum“.

Was die Rechte der Albaner im Süden Zentralserbiens – Presevo, Bujanovac, Medvedja – angeht, sagte er, diese müssen so viel geachtet werden wie die Rechte der Minderheiten in Kosovo und in Albanien.

Seinen Worten zufolge wird die Vereinigung von Albanien und Kosovo unter der europäischen Flagge realisiert.

Er sagte auch, er unterstütze den Dialog mit Belgrad und die Vertiefung der Kooperation aller Seiten in der Region.

Der direktor des Büros für Kosovo und Metohija der Regierung Serbiens Marko Djuric hat heute erklärt, dass Belgrad entschlossen die Erklärungen von Rama verurteilt. Djuric sagte bei einer Pressekonferenz, dass er mit den „großalbanischen Absichten“, die er auf serbischem Territorium geäußert habe, das serbische Volk beleidigt hat.

 

Djuric sagte auch, es wäre viel nützlicher wenn Rama und andere Vertreter der Albaner eine Hand der Versöhnung reichen, wie es Serbien tut.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein