Roter Stern gegen Mailand mit oder doch ohne Publikum?

0
44
Dr Darija Kisiv Tevapcevic
Foto: Printscreen/Prva

Die Mannschaft und die Fans von Roter Stern Belgrad hofften und bangten lange, ob das Spiel gegen AC Mailand zumindest vor einem kleinen Publikum im Rajko-Mitić-Stadion ausgetragen werden könnte.

Daher wurde mit Spannung erwartet, was aus dem Krisenstab der Regierung verlautet werden würde.

Nun meldete sich die Ministerin für Arbeit und Soziales, Frau Dr. Darija Kisić-Tevapčević, mit einer Stellungnahme zu Wort.

Der Krisenstab habe eine Entscheidung getroffen, wie sie bekannt gab.

„Wir haben das Thema des Spielens vor Publikum diskutiert. Aber angesichts der epidemiologischen Lage sehen wir derzeit keinen Spielraum für eine solche Entscheidung“, so die ehemalige stellvertretende Direktorin des Batut-Instituts.

Die UEFA hatte ursprünglich gestattet, dass zumindest dreißig Prozent der Plätze im Stadion belegt werden dürfen. Das wären immerhin noch 16.000 Menschen gewesen. Zur großen Enttäuschung der Fans wird nun nichts aus diesen Plänen.

Daher wird das Spiel der Europa League jetzt vor leeren Rängen am 18. Februar ausgetragen werden.

Ist die Entscheidung notwendig? Was glaubt Ihr, wie das Spiel ausgehen wird? Schreibt Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: novosti.rs  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here