Schulen wollen Uniformen, Eltern wollen nicht zahlen

0
1488

 

Das neue Schuljahr beginnt in etwa zehn Tagen, und die Schüler und Lehrer erwarten zahlreiche Neuigkeiten. Drei geänderte Fächer für Fünftklässler, elektronische Klassenbücher, aber auch Uniformen. Sie wurden in mehr als einer Hälfte der Schulen angekündigt und die Frage, die man oft hören kann ist: wer wird sie bezahlen?

Obwohl in der Schule „Nikola Tesla“ in Vinca die Erstklässler letztes Jahr Kleider und Jacketts bekommen haben, wird dieses Jahr auf die Entscheidung darüber noch gewartet. „Wir haben das ein wenig gebremst, um zu sehen, was das Ministerium denkt – vor allem das Finanzministerium. Letztes Jahr wurden die Uniformen von der Gemeinde bezahlt und für alles andere wurde beim Elternrat vereinbart, dass die Eltern selbst es finanzieren“, erklärt Dragoljub Gacic, Schuldirektor.

Zwei Drittel der Eltern haben „ja“ zur Uniform gesagt, aber viele haben ihre Dilemmas – wie viele wird man kaufen müssen und wird das zu teuer sein? Aus dem Ministerium heißt es, dass Fragen über Finanzen von denjenigen Schulen, die Uniformen schon gewählt haben, nicht angekommen sind, und dass solche Fragen die Schulen stellen, die sich noch entscheiden müssen.

Während man auf die Entscheidungen wartet, ist die Textilindustrie bereit und sieht ihre Chance darin. In manchen Städten wird sie aber noch bis zu zwei Jahre warten müssen, weil erst dann – laut Ministerium – Schuluniformen Pflicht sein werden.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein