Selakovic: Ziel der Deklaration ist Erhaltung von Sprache und Kultur

0
1338

 

Der Generalsekretär des Präsidenten Serbiens Nikola Selakovic hat für die RTS erklärt, dass die angekündigte Deklaration Serbiens und der Republika Srpska über die Weiterexistenz der serbischen Nation und des serbischen Volkes nicht durch tagtägliche Politik und großserbischen Nationalismus motiviert ist. Er hebt hervor, das Ziel sei es, Kultur und Sprache zu bewahren, weil es ohne Sprache kein Volk gibt. „Es ist gut, dass der innere Dialog über das Kosovo begonnen hat, denn Serbien muss einige Sachen mit sich selber regeln und aufhören, in Utopien zu leben“, sagte Selakovic.

In einer Sendung der RTS sagte er, das serbische Volk habe ein Recht darauf, seinen Platz der Existenz in der globalen Welt zu suchen.

Selakovic sagte, Gefahr drohe der serbischen Sprache nicht nur in der Diaspora, sondern auch in der Umgebung, wo Serben seit Jahrhunderten leben, und wo jetzt Sprache und Existenz gefährdet sind.

Er sagte, man werde gewisse Maßnahmen für den Schutz von Sprache, Identität und Kultur vorschlagen.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein