Serben fühlen sich im Kosovo nicht sicher

0
429

Drei Jahre nach der Unterzeichnung des Brüsseler Vertrags leben die meisten Serben in Gemeinden wo sie in der Mehrheit sind und fühlen sich generell nicht sicher, zeigte eine Umfrage des Humanen Zentrums aus Kosovska Mitrovica (HCM).

Gar 71,5 % der Befragten meinen, der Brüsseler Vertrag sei keine Garantie für Sicherheit und 43 % meinen, dass der Vertrag nicht zur Sicherheit beitragen wird.

Mehr als die Hälfte der Serben haben kein Vertrauen zur Kosovo-Polizei, auch nach der Integration des serbischen Innenministeriums  in das System.

Vertrauen zu Institutionen schneidet auch sehr schlecht ab – 71,8 % der Serben glaubt niemandem, der EULEX glauben 3,9 % und der KFOT 8,2 % der Serben.

87,7 % der Serben sind gegen eine Armee des Kosovo und auch gegen die eventuelle Teilnahme von Serben an dieser Armee.

 

Die Umfrage wurde unter 1000 Befragten durchgeführt, in 10 Gemeinden mit serbischer Mehrheit.

 

Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein