Serben sind in Srebrenica unerwünscht!

0
567

 

Der Organisationsausschuss für den Jahrestag des Völkermords in Srebrenica hat entschieden, dass die Staatsspitze Serbiens bei der Gedenkfeier am 11. Juli unerwünscht ist, wegen des Negierens des Völkermords und der Missachtung der Opfer und derer Familien, erklärte der Bürgermeister von Srebrenica Camil Durakovic.

Für das Belgrader Blatt Danas sagte er, man habe so wegen der Ereignisse während des Besuchs des Premiers Serbiens Aleksandar Vucic entschieden. „Das war ein Versuch der Opfer, die Hand zu reichen und weiter zu gehen. Die meisten Familien denken aber, dass die Anwesenheit derer, die den Völkermord negieren, Unruhe stiftet, und dass es dann zu Skandalen kommt, die alles, was uns heilig ist, in den Schatten werfen, und das ist die Beisetzung und die Gedenkfeier für die Opfer“, sagte er.

 

Während der Gedenkfeier anlässlich des 20. Jahrestags des Verbrechens in Srebrenica letztes Jahr hat eine Gruppe von Menschen die Delegation Serbiens, angeführt von Premier Aleksandar Vucic, mit Steinen beworfen.

 

Quelle: Alo!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein