Serben kann trotz negativem Test Einreise nach Deutschland verweigert werden

0
29
Grenzverkehr nach Deutschland
Foto: AP

Nach neuen Medienberichten kann es bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland passieren, dass serbische Staatsbürger an der Grenze abgewiesen werden. Selbst wenn sie die Einreisekriterien erfüllen.

Dies berichtet „Novosti“ in einem heute erschienen Artikel.

Deutschland verlangt aufgrund der neuen Mutation des Coronavirus in jedem Fall einen aktuellen negativen PCR-Test. Anderenfalls werden Reisende nicht ins Land gelassen.

Hinzu kommen seit Montag noch weitere Bestimmungen für Nicht-EU-Bürger. So schreibt die deutsche Botschaft in Belgrad, dass Serben neben dem aktuellen Test zudem zwingende Einreisegründe nachweisen müssen. Zu dieser Personengruppe gehören Familienangehörige, Geschäftsreisende, Kongressteilnehmer oder Menschen mit zwingenden medizinischen Gründen. Serben und Serbinnen mit einem Arbeitsvisum für Deutschland können grundsätzlich einreisen.

Jedoch scheint ein Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu bestehen, wie ein aktueller Fall zeigt.

Sie wollte nur ihre Familie besuchen

Eine ältere Frau aus Belgrad wollte ihre Familie in Deutschland besuchen. Trotz eines aktuellen negativen Coronatests und eines Einladungsschreibens wurde sie an einem deutschen Flughafen wüst zurückgewiesen. Augenscheinlich Beamtenwillkür pur!

„Ich flog mit „Air Serbia“ nach Berlin und zeigte alle notwendigen Unterlagen bei der Passkontrolle. Alles, was auf der Website der Botschaft geschrieben stand, hatte ich dabei. Ich hatte einen regulären Pass, einen negativen PCR-Test, der weniger als 48 Stunden alt war, ein Einladungsschreiben meines Sohnes zur Geburt meines Enkels sowie ein Rückflugticket.

Der Polizist am Schalter sagte mir jedoch sofort, dass ich nicht nach Deutschland einreisen könnte und stempelte meinen Pass ab. Das kam einer Abschiebung aufgrund von Covid-19 gleich. Mir wurde weder gesagt, weshalb und warum. Ich hatte keine Wahl und musste mit demselben Flugzeug wieder nach Hause mit dem ich gekommen war“, erzählt die Frau.

Der Grenzer hat das letzte Wort

Tatsächlich ist es so, dass neben den von der Botschaft bekanntgegebenen Kriterien, die Grenzbeamten am Flughafen eine endgültige Entscheidung für die Einreise treffen können.

„Air Serbia“ bestätigt ebenfalls, dass aufgrund der Coronapandemie und die strengeren Maßnahmen in Deutschland die Ursache dieses Problems sind:

„Deutschland hat das Recht nach freiem Ermessen zu entscheiden, wer einreisen darf. Die Maßnahmen wurden aufgrund der aktuellen Situation getroffen. Sie selbst beurteilen und entschieden, ob die Menschen einreisen können oder nicht, unabhängig davon, ob sie einen negativen PCR-Test und alle Dokumente haben oder nicht. Dies betrifft freilich nicht deutsche Staatsbürger oder ausländische Staatsbürger, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.“

Serben, die gegenwärtig nach Deutschland reisen wollen, sollten daher generell vorsichtig sein, wenn sie zurzeit nach Deutschland oder ein anderes EU-Land einreisen wollen. Ohne Probleme kann man gegenwärtig nur nach Bulgarien.

Neben der persönlichen Enttäuschung und dem Ärger kommt bei dem geschilderten Fall auch der finanzielle Schaden hinzu. Neben den Flugkosten musste die Frau auch ihren Test aus eigener Tasche bezahlen. Eine absolute Frechheit der Grenzbeamten!

Die Deutsche Botschaft schreibt zudem auf ihrer Seite, dass selbst eine Impfung nicht von der Testpflicht und allen weiteren Kriterien entbindet.

Da fragt man sich, ob die Deutschen dies nicht mit Absicht tun, um ausländische Staatsbürger zu malträtieren. Wie denkt Ihr über den Fall? Seid Ihr seit Anfang der Woche nach Deutschland gereist oder habt es probiert? Schreibt uns Eure Meinungen und Erfahrungen in die Kommentare.

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here