Serbien auch weiterhin Transitland für Flüchtlinge!

0
1831
Photo: Wikipedia Commons / ggia
Als Antwort auf die Migrantenkrise wird Serbien keine Zäune aufbauen, und während die Asylsuchenden in unserem Land sind, werden wir allen humane Bedingungen anbieten, erklärte in Sjenica der Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik Nenad Ivanisevic. Während des Besuchs des neuen Flüchtlingswohnheims in dieser Stadt betonte er, dass Serbien auch weiterhin nur ein Transitland ist.
 
Die meisten Flüchtlinge, mit welchen die RTS gesprochen hat, möchten nach Deutschland. Ein Teil von ihnen ist im Hotel Berlin in Sjenica untergebracht und es sind mehrheitlich alleinstehende Männer. Familien wurden im neuen Zentrum der ehemaligen Direktion des Kombinats Vesna untergebracht.
 
In Sjenica gibt es im Moment 396 Asylbewerber, davon 208 Kinder unter 18. Im Schnitt verbringen sie hier mehr als sechs Monate.
 
Quelle: RTS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here