Serbien: Dritter Tag der Proteste gegen das Wahlergebnis!

1
2564
Photo: Facebook / Protiv Diktature
Der dritte Tag der „Proteste gegen Diktatur“ wurde vor dem Parlament Serbiens beendet. Am Anfang des Protestes wurden Forderungen vorgelesen, unter welchen auch die ist, dass die Führung der Radio Televison Serbiens komplett zurücktritt. Proteste wurden in anderen größeren Städten Serbiens abgehalten.
 
Die Teilnehmer spazierten durch die Innenstadt und es waren mehrheitlich Jugendliche. Es gab keine Zwischenfälle.
 
Sie betonten, dass sie gegen „Mediendunkelheit“ sind, wie auch dagegen, dass ein Kandidat in den Medien favorisiert wird, und dass man die Stimme der Jugend auch hören muss.
 
Proteste wurden auch in Novi Sad, Nis, Kragujevac, Kraljevo, Uzice, Cacak, Kikinda, Sabac, Zrenjanin, Bor, Pozarevac usw. abgehalten.
Für heute wurden neue Proteste angekündigt.
 
Quelle: RTS

1 Kommentar

  1. Wenn man Slogans der Demonstranten sieht Nije moj Presednik/Not My President! Was wollen die Demonstranten Vucic Strategische Ziel ist die Eu! Was wäre wenn Jeremic od Jankovic an der Macht wären Ich erinnere das die beiden in der gleichen Partei sind und der Chef der beiden ist Tadic der meinte sollte wir die Wahl gewinnen kehre Ich in die Politik zurück.

    Vucic ist Unabhängig er ging nicht so wie Jeremic.!Jeremic der mit Bill Clinton eine gerade zu Liebes Umarmung vor Kameras bezeugte! Bill Clinton war damals 1999 Kosovo Krieg der Serbien um 50 Jahre seiner Zukunft zurück bombte.

    Vucic legte sich sogar mit Nikolic an den Vater der Partei an. Serbien braucht keinen Marionette! Wie Tadic Jeremic Jankovic die gleich auf die Knie fallen.

    Reformen sind hart aber Serbien hat Sie nötig wie eh und je und das manche seinen Job verlieren ist traurig aber die alten Strukturen die Serbien nicht weiter bringen und Schulden anhäufen sind nicht zielführend!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein