Serbien hat keine neuen Entscheidungen über South Stream getroffen!

0
418

Die Arbeit verlaufe einstweilen in Übereinstimmung mit dem geplanten Projekt, erklärte Serbiens Premierminister Aleksandar Vucic. Zuvor hatten serbische Massenmedien eine Erklärung von Vizepremierin Zorana Mihailovic verbreitet, wonach Serbien gezwungen sein würde, die Errichtung der Gaspipeline aufzuschieben, nachdem Bulgarien auf Ersuchen der Europäischen Kommission die Entscheidung getroffen habe, die Realisierung des Projektes auszusetzen. Zuvor hatte die Europäische Kommission Sofia ermahnt, dass bei der Durchführung der Ausschreibung um die Errichtung des bulgarischen Abschnittes der Gaspipeline die Normen der Europäischen Union nicht eingehalten worden sind.

Quelle: STIMME RUSSLANDS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein