Fussball: Serbien in der Gruppe I bei der EM-Qualifikation!

0
358

Zum ersten Mal werden in der EM-Qualifikation 53 Mannschaften in neun Fünfer- oder Sechsergruppen gegeneinander antreten. Die neun Gruppensieger, die neun Gruppenzweiten und die beste drittplatzierte Mannschaft, werden sich direkt für die Endrunde qualifizieren. Die restlichen 8 drittplatzierten Mannschaften, treten in der Playoff-Runde gegeneinander an. An der Endrunde werden zum ersten Mal insgesamt 24 Mannschaften teilnehmen, vorher waren es nur 16 Mannschaften.

Serbien als Nachfolgestaat von Jugoslawien

Serbien gilt als Nachfolgestaat von Jugoslawien und hat eine erfolgreiche Vergangenheit bei der Europameisterschaft. Bei der ersten Europameisterschaft im Jahr 1960, sind sie ins Finale gegen die Sowjetunion eingezogen. Dort gingen sie in der 43. Minute durch ein Tor von Milan Galic in Führung, aber anschließend unterlagen sie der UdSSR in der Verlängerung mit 2:1, durch ein Kopfballtor von Viktor Ponedelnik in der 113. Minute. Zuvor hatte Jugoslawien im Halbfinale Gastgeberland Frankreich mit 5:4 eleminiert.

Bei der Europameisterschaft 1968 spielte Jugoslawien wieder im Finale, diesmal gegen Italien. Dragan Dzajic brachte die jugoslawische Nationalmannschaft in der 39. Minute in Führung. Doch zehn Minuten vor Schluss, gleichte Angelo Domenghini im Finale aus. Das Spiel ging 1:1 aus, deswegen musste es ein Wiederholungsspiel geben, dort gewann Italien gegen Jugoslawien mit 2:0.

Serbien als ein eigenständiger Staat

Serbien ist seit 2006 ein eigenständiger Staat, seitdem haben sie es aber leider nicht geschafft sich für eine Europameisterschaft zu qualifizieren. Bei der Qualifikation für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz, belegte Serbien am ende Platz 3 mit 24 Punkten. Platz 1 belegte Polen mit 28 Punkten und Portugal Platz 2 mit 27 Punkten.

In der Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine, landete Serbien wieder nur auf Platz 3, mit insgesamt 15 Punkten. Platz 1 belegte Italien mit 26 Punkten, Platz 2 belegte überraschend Estland, mit 16 Punkten.

EM Quali für Frankreich 2016

In der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich, wurde Serbien in die Gruppe I gelost. Dort trifft Serbien auf Portugal, Dänemark, Albanien und Armenien. Wir fassen ein paar Fakten dieser Mannschaften für euch zusammen.

Portugal belegt bei der Fifa-Weltrangliste Platz 4. Der Kader der portugisischen Nationalmannschaft hat einen Gesamtwert von 310 Millionen Euro. Der Star der Mannschaft ist ganz klar Christiano Ronaldo, der aktuelle Weltfussballer hat einen Marktwert von 100 Millionen Euro. Bei der EM-Qualifikation 2008 hat Serbien zweimal gegen Portugal gespielt, beide Spiele endeten 1:1 unentschieden.

Dänemark ist als Gruppenzweiter in den Qualifikationen, anstelle von Jugoslawien wegen des Balkankonfliktes vor 22 Jahren, zur EM 1992 in Schweden gereist und besiegte Deutschland im Finale mit 2:0 und wurde somit Europameister. Dänemark befindet sich im Moment auf Platz 20 der Fifa-Weltrangliste. Der Gesamtwert des Teams liegt bei 85,4 Millionen Euro.

Armenien befindet sich nur einen Platz hinter Serbien auf der Fifa Weltrangliste, auf Platz 30. Der Gesamtwert der armenischen Nationalmannschaft beträgt 49,1 Millionen Euro. Der absolute Topstar von Armenien ist der 25-Jährige Henrikh Mkhitaryan, der bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Sein Marktwert beträgt 26 Millionen Euro. Serbien ist bei der EM-Qualifikation 2008 in der Gruppenphase auf Armenien gestoßen. Zuhause hat Serbien mit 3:0 gewonnen und Auswärts trennten sich beide Teams mit einem 0:0 unentschieden.

Albanien liegt im Moment auf Platz 55 der Fifa-Weltrangliste. Der Gesamtwert des Teams beträgt 19,6 Millionen Euro. Albanien hat sich noch nie für eine Weltmeisterschaft oder eine Europameisterschaft qualifiziert. Trotzdem sollte man dieses Team nicht unterschätzen, bei der letzten WM-Quali hat Albanien Zuhause überraschend Slowenien mit 1:0 besiegt. Der Star der Mannschaft ist der 30-Jährige Verteidiger Lorik Cana, er steht im Moment bei Lazio Rom unter Vertrag.

Der Spielplan für die EM-Qualifikation:

1. Spieltag: Armenien – Serbien (11. Oktober 2014)
2. Spieltag: Serbien – Albanien (14. Oktober 2014)
3. Spieltag: Serbien – Dänemark (14.November 2014)
4. Spieltag: Portugal – Serbien (29. März 2015)
5. Spieltag: Dänemark – Serbien (13. Juni 2015)
6. Spieltag: Serbien – Armenien (4. September 2015)
7. Spieltag: Albanien – Serbien (8. Oktober 2015)
8. Spieltag: Serbien – Portugal (11. Oktober 2015)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here