Serbien: MIlorad Ulemek “Legija“ bleibt in “Alkatraz“!

0
554
Der Vorsitzende des Berufungsgerichts in Belgrad hat gestern rechtskräftig entschieden, dass der einstige Kommandant der Einheit für Spezialoperationen Milorad Ulemek Legija in der Sonderabteilung des Gefängnisses Zabela in Pozarevac, bekannt als „Alkatraz“ bleibt.
Damit wurde der Antrag von Legija, in ein normales Gefängnis versetzt zu werden, zurückgewiesen.
In „Alkatraz“ gelten strenge Sicherheitsmaßnahmen, und die meisten Insassen sind zur maximalen Haftstrafe von 40 Jahren verurteilt, wie Legija, der ehemalige Chef der Staatssicherheit Radomir Markovic, oder der Angehörige des Zemun-Clans Milos Simovic.
Ulemek wurde zu 40 Jahren Haft wegen des Mordes am Premier Zoran Djindjic 2003, der Verbrechen des Zemun-Clans, des vierfachen Mordes an der „Ibar“-Straße 1999 und des Mordes an Ivan Stambolic 2000 verurteilt.
Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein