Serbien: Präsident Nikolić tritt für zweite Amtszeit an – ohne Parteiunterstützung!

0
2604
Photo: vs.rs
Der serbische Präsident Tomislav Nikolić hat seine Absicht bestätigt, bei der kommenden Präsidentschaftswahl für eine zweite Amtszeit anzutreten. Damit ging er Medienberichten zufolge seinen Versprechungen nach, selbständig, ohne Unterstützung seiner Partei, erneut zu kandidieren.
 
Am Dienstag war bekannt geworden, dass die von Nikolić gegründete konservative Serbische Fortschrittspartei dessen Herausforderer, dem Ministerpräsidenten Aleksandar Vučić, ihre Unterstützung zugesagt hatte. Offiziell soll die Kandidatur von Vučić vom Zentralkomitee der Partei am Freitag verkündet werden.
 
Eine absichtliche Konfrontation mit dem serbischen Premier schloss die Beraterin des serbischen Präsidenten, Stanislava Pak, in einem Interview mit Sputnik jedoch aus. Nikolić erwarte, er werde Vereinbarungen mit Premier Vučić erreichen können, die im Interesse Serbiens sein würden. Zwiespalt wolle er nicht verursachen, ist Pak überzeugt.
 
„Die Nachricht darüber, dass Nikolić kandidieren wird, nutzten einige Leute dazu aus, ihn als einen Feind Serbiens, Vučićs und der Serbischen Fortschrittspartei einzustufen“, sagte sie. „Es ist allerdings interessant, dass sie die Worte des Präsidenten ignorierten, er werde erst nach der erreichten Vereinbarung mit Ministerpräsident Vučić Stellung nehmen“.
 
Nichts könne die beiden Spitzenpolitiker Serbiens verfeinden, betonte Pak, obwohl sich viele freuen würden, sollte dies doch passieren — was die Veröffentlichung der Informationen über eine erneute Kandidatur von Nikolić bloß zur Schau gestellt habe.
 
Das Datum der Präsidentschaftswahl in Serbien steht noch nicht fest. Nach vorläufigen Informationen kann diese am 9. April stattfinden.
 
Quelle: Sputniknews

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein