Serbien siegt gegen Irland, Portugiesen zittern

0
28
Serben jubeln, Portugals Santos ist scchon vorab deprimiert
Foto: MN Press

Gestern Abend war es soweit. Die serbische Nationalmannschaft ist erfolgreich in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft gestartet. Der Hauptkonkurrent Portugal zittert bereits.

Mit einem 3:2 schaffte es das serbische Nationalteam Irland in der Gruppe A zur WM-Qualifikation zu besiegen. Dabei sah es im Stadion von Roter Stern anfangs nicht so gut aus.

Denn Alan Browne gelang in der 18.Minuten ein erstes Tor. Lange bleiben die Iren danach in Führung. Bis Dušan Vlahović den Ausgleich in der 40. Minute schaffte.

Es war dann in der zweiten Halbzeit Aleksandar Mitrović, der gleich mit zwei Toren in der 68. und der 75. Minute die Serben in Führung brachte. Gerade sein zweites Tor, per Kopfball, sorgte für Begeisterung.

Da nützte es den Iren auch nichts mehr, dass James Collins noch in der 89.Minute einen Treffer erzielte.

Trainer Dragan Stojković zeigte sich begeistert. Er verfügt jedoch auch über eine tolle 11 auf dem Spielfeld.

Die Portugiesen vermochten zwar ebenfalls gestern Aserbaidschan zu bezwingen, brauchten aber enorme Anstrengungen für ein mageres 1:0. Am Samstag soll es dann zur Begegnung zwischen unseren Jungs und Portugal kommen.

Wie jetzt bekannt wurde, hat Fernando Santos, der Trainer der portugiesischen Auswahl, bereits seine Spieler vor einem harten Zusammenstoß gewarnt.

„Serbien verfügt über ausgesprochen gute Spieler. Das wird eine große Herausforderung für uns werden. Wenn wir nicht die Oberhand behalten, müssen wir andere Wege finden, um Tore zu schießen. Ich kann nicht sagen, dass wir gegen Aserbaidschan ein Glanzstück geliefert haben. Aber jetzt konzentrieren wir uns voll und ganz auf Serbien“, so der Trainer.

„Serbien ist ein anderes Kaliber. Sie werden mehr angreifen. Das Spiel wird dadurch ausgeglichener. Wir müssen es schaffen, sowohl anzugreifen als auch uns zu verteidigen. Der Angriff kann aber nur funktionieren, wenn wir top organisiert sind. Langsam aber sicher finden wir jedoch ein Konzept, um Offensive und Defensive in Einklang zu bringen. Ich denke, wir werden erfolgreich sein“, verriet Santos

Das Spiel Serbien gegen Portugal wird am Samstag den 27.März um 20:45 Uhr im Belgrader Rajko-Mitić-Stadion stattfinden.

Am 30.3. kommt es dann zur Begegnung zwischen Serbien und Aserbaidschan. Sollten die Portugiesen bezwungen werden, dürfte dieses Spiel dann geradezu ein Spaziergang werden.

Wie seht Ihr die Chancen Serbiens gegen Portugal? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here