Serbien: Spaltung innerhalb der Gruppe „Gegen Diktatur“!

0
2584
Photo: Twitter / @strezovski
Die Gruppe „Gegen Diktatur“, welche die Proteste in Belgrad und anderen Städten seit den Präsidentschaftswahlen organisiert hat, hat mitgeteilt, dass es innerhalb der Gruppe zur Spaltung gekommen ist, und dass man an den Forderungen weiter mit einem Expertenteam arbeiten würde.
 
„Die Spannungen zwischen zwei Gruppen – der einen, die Proteste gegen das System wollte, das Diktatur nicht ermöglicht wird, und der anderen, welche Einfluss in der sozial-wirtschaftlichen Sphäre nutzen wollen, kulminierten beim Treffen, bei welchem mehrheitlich die Proteste gegen Diktatur unterstützt wurden“, heißt es.
 
„Wir wünschen unseren bisherigen Mitkämpfern Glück im Kampf um sozial-wirtschaftliche Reformen und hoffen, wir werden wieder im Kampf gegen Diktatur zusammenarbeiten können“, heißt es in der Mitteilung.
 
Sie teilten ebenfalls mit, dass das Portal von Insider sie falsch bewertet hat. „Wir finden es verantwortungslos, dass kein Mitglied unserer Gruppe vor der Veröffentlichung dieser Analyse kontaktiert wurde. Alle Informationen stammen von Menschen, die keine Mitglieder unserer Gruppe sind. Wir wollen Kontakte mit Gewerkschaften, im Gegensatz zu dem, was Insider schreibt“, steht in der Pressemitteilung.
 
Man ist der Ansicht, der „Schlüssel“ sei in der Zusammenarbeit aller Organisationen, die nicht mit dem Diktator-Regime zusammenarbeiten wollen, damit sie gemeinsam für Demokratie kämpfen können.
 
Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein