Serbien: Wir wollen keinen wirtschaftlichen Selbstmord!

0
353

Die Haltung Serbiens, das sich weigert, Sanktionen gegen Russland einzuführen, hat sich nicht verändert, und das Land darf keinen wirtschaftlichen Selbstmord begehen, indem es die Verbindungen zu seinen traditionellen Partnern abbricht, erklärte am Freitag der Chef des serbischen Außenministeriums, Ivica Dačić, in Belgrad. „Ich hoffe, dass Serbien nicht in eine solche Situation gerät, dass es vor die Wahl – entweder Brüssel oder Moskau – gestellt sein wird“, sagte Dačić. Indessen gestand er, dass Serbien als Anwärter auf die Mitgliedschaft in der Europäischen Union die Verpflichtung hat, bis zum Ende des Verhandlungsprozesses seine Außen- und Sicherheitspolitik mit der europäischen Politik abzustimmen.

Quelle: Stimme Russlands

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein